Diesen Blog durchsuchen

Dienstag, 4. Juni 2013

Wie hat die Bibel das nur überlebt?


Dass die Bibel alle Angriffe überlebt hat, erklärte ein Dichter so:
Gestern stoppte ich bei einem Schmied zu einer Pause
und hörte schon von draußen den Amboss klingen.
Als ich dann in seine Werkstatt schaute,
sah ich viele abgenutzte Hämmer auf dem Boden,
die bei der jahrelangen Schmiedearbeit 
verbraucht worden waren.
„Wie viele Ambosse 
haben Sie gebraucht“, fragte ich, 
„um all diese Hämmer so zuzurichten?“
„Nur einen einzigen“, sagte der Schmied,
und fügte augenzwinkernd hinzu:
„Wissen Sie – der Amboss nutzt die Hämmer ab, 
und nicht umgekehrt.“
„Und genauso“, dachte ich bei mir, 
„ist es mit dem Amboss des Wortes Gottes:
Seit Jahrhunderten schlagen 
die Kritiker darauf ein,
und man hörte zwar, wie die Hämmer zu Boden fielen,
doch der Amboss blieb bis heute unbeschadet.“